Samstag, 17 April 2021 09:18

Maskottchen Willi fördert digitalen Austausch zwischen KWG und Collège Louis Pasteur

„Willi est arrivé! – Willi ist angekommen!“ So können es die Französisch-Schülerinnen und -Schüler des KWG und die Deutsch-Schülerinnen und -Schüler des Collège Louis Pasteur im Süden von Paris seit einigen Tagen auf einer gemeinsamen Online-Plattform lesen. Willi ist ein Eisbär und seit den beiden Wochen Präsenzunterricht vor den Osterferien das Maskottchen unserer Französisch-Kurse. Da es in Zeiten der Pandemie nicht möglich ist, mit Schülergruppen ins Ausland zu reisen, haben der Deutschlehrer der Pariser Schule und Frau Ziemann, Französischlehrerin am KWG, ein Alternativprogramm entworfen. Ein Maskottchen der beiden Schulen reist in die jeweils andere Stadt. Die französischen Schülerinnen und Schüler nehmen unseren Willi mit an ganz unterschiedliche Orte in ihrer Heimat, schießen Fotos und beschreiben in kurzen deutschen Texten, was er dort erlebt. Ebenso werden es die KWG-Schülerinnen und Schüler mit dem französischen Maskottchen machen – natürlich werden sie ihre Texte auf Französisch schreiben.

„Für unsere Französisch-Schülerinnen und -Schüler ist dies eine tolle Möglichkeit, die Sprache nicht nur im Unterricht, sondern in echtem Austausch mit französischen Gleichaltrigen anzuwenden“, freut sich Nadine Ziemann, zu der der Deutschlehrer des französischen Collège Kontakt aufgenommen hat. Er selbst hat einige Monate seiner Schulzeit am Gymnasium in Holzminden verbracht. Die Anfrage nach einer digitalen Partnerschaft hat er dann vor einigen Wochen ans KWG gestellt, da der Sohn eines Schulfreundes, zu dem er seit seiner Zeit im Weserbergland den Kontakt hält, Schüler unserer Jahrgangsstufe 8 ist.

In den vergangenen Wochen hat es bereits gemeinsame Videokonferenzen mit Schülerinnen und Schülern aus Paris gegeben. Im Deutschunterricht in Frankreich haben sich die Lernenden mit großer Begeisterung unseren Schulfilm angesehen und anschließend einen eigenen Film gedreht, in dem sie – teils auf Französisch, teils auf Deutsch – uns ihre Schule vorstellen. Diesen haben einige Französischkurse unserer Schule vor den Osterferien im Unterricht geschaut. Für die kommenden Wochen sind für die Jahrgangsstufen 7 bis 9 weitere digitale Projekte geplant, um den Austausch zu intensivieren.

Hinten: Tristan Kaspereit, Antonia Jenneckens Vorne: Salome Esau, Lara Horscht (alle 8d) mit Maskottchen Willi Hinten: Tristan Kaspereit, Antonia Jenneckens Vorne: Salome Esau, Lara Horscht (alle 8d) mit Maskottchen Willi