Dienstag, 13 Dezember 2022 15:25

Volles Haus und strahlende Gesichter beim Tag der offenen Tür "KWG erleben" und beim Weihnachtskonzert

Image
Image

Einsingübungen, Instrumente stimmen, aufgeregte Musikerinnen und Musiker, nervöse Eltern, viele Zuhörerinnen und Zuhörer – wenn man all dieses am KWG hören und sehen kann, dann weiß man, gleich beginnt das traditionelle Weihnachtskonzert der Schule. Endlich konnten in diesem Jahr wieder alle Musikgruppen am KWG zeigen, was sie in den vielen Proben gelernt hatten. So war die Freude bei allen Beteiligten und dem Publikum groß, als das Konzert am Ende des diesjährigen Tags der offenen Tür losging.

Nach der herzlichen Begrüßung durch den Musiklehrer des KWG Ralf Westermann eröffneten das Streicher- und das Flötenensemble der Klassen 5 und 6 mit „Lasst uns froh und munter sein“ sowie „The little bells of Christmas“ das Programm. Der Unterstufenchor unter der Leitung von Sylvia Wiesemeyer-Koke begeisterte ebenso gleich zu Beginn mit Klassikern wie „Schneeflöckchen – Weißröckchen“ oder „Leise rieselt der Schnee“ die Zuhörerinnen und Zuhörer. Die Klarinetten- und Flötengruppe des Instrumentalprojekts der Jahrgänge 5 und 6 brachten im Anschluss „Kling Glöckchen, klingelingeling“ oder „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ mit viel Leidenschaft zu Gehör, bevor der Mittel- und Oberstufenchor mit Chorleitung Mareen Bilstein es mit „Winter Wonderland“, „Rudolph, the red-nosed Reindeer“ und „Mary had a baby“ endgültig schaffte, alle Anwesenden in Weihnachtsstimmung zu versetzen.

Dass die Instrumentalgruppen ebenso das Gefühl von Weihnachten vermitteln können, zeigten die überzeugenden Darbietungen des KWG-Schulorchesters. Die Arrangements von „You raise me up“, „O Tannenbaum“ und „Carol of the Bells“ waren harmonisch auf die Orchesterbesetzung abgestimmt und wurden mit viel Applaus bedacht. Nach den vielen besinnlichen Klängen beendete die KWG-Big Band mit jazzigen Variationen von „Let it snow!“, „Dashing through the snow“ sowie dem Ohrwurm „Feliz Navidad“ das Konzert.

Die Schulleiterin Heike Edeler bedankte sich am Ende im Namen der gesamten Schulgemeinschaft bei allen Beteiligten und besonders bei der Musikfachschaft des KWG und den Instrumentallehrerinnen und -lehrern der Höxteraner Musikschule für die hervorragende Betreuung der zahlreichen Musiktalente. Zum Schluss war dann auch das Publikum gefordert. Mit dem gemeinsamen Choral „Tochter Zion“ endete das diesjährige Weihnachtskonzert, wobei nach dem letzten Ton sicher der schönste Klang zu hören war – der langanhaltende Applaus der vielen kleinen und großen Gäste.   

weitere Fotos:

Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image