Schon früh Grundschüler für MINT begeistern

Auch in diesem Jahr nehmen wieder 20 GrundschülerInnen das Angebot des KWGs der Frühförderung im MINT-Bereich an. Schon das vierte Jahr in Folge besucht die Schule am Nicolaitor begleitet von der Lehrerin Frau Leibmann unsere Chemie-Räume. Gemeinsam mit Herrn Osterbrink und Helfern aus seinem Chemie-Leistungskurs führen sie an sechs Nachmittagen spannende Experimente mit „Haushalts-Chemikalien“ durch.

Am heutigen Tag untersuchen sie, weshalb Rotkohl einmal rot und einmal als Blaukraut gegessen wird. Spielerisch lernen die GrundschülerInnen so die Eigenschaften des pflanzlichen Säure-Base-Indikators kennen.


Grundsätzlich bieten wir am KWG allen Grundschulen der Region dieses Angebot der frühen MINT-Begeisterung an.

Schon früh Grundschüler für MINT begeistern


(Text: Ulf Osterbrink, KWG; Fotos: Simone Flörke, Neue Westfälische).