Die besten Vorleser im KWG

Die besten Vorleser 2017 stehen fest. Am König-Wilhelm-Gymnasium in Höxter ist die Entscheidung über den besten Vorleser unter den Klassensiegern der sechsten Klassen gefallen.

Die Kinder lasen aus selbst ausgewählten Büchern einen etwa dreiminütigen Abschnitt vor, der von der Jury, bestehend aus Lehrerinnen des Gymnasiums und eines Deutsch-LK der Q1, bewertet wurde. Die Bewertungskriterien setzten sich aus Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl der vorgelesenen Textstelle zusammen. Im Anschluss mussten die Klassensieger einen fremden Text vortragen, der die letztendliche Entscheidung herbeiführte.

Camillo Krog überzeugte die Jury und setzte sich als bester Vorleser durch. Zweiter wurde Magnus Deilke. Für die Kinder mit Förderbedarf gewann Lea Weidler. Die Urkunden überreichte der Schulleiter Georg Wieners den stolzen Siegern, die daneben einen Sachpreis für den Buchhandel entgegen nehmen durften.

Auch die anderen mitwirkenden Schüler Letizia Gonzaga, Pauline Knop und Philipp Wüsthoff, die laut Jury allesamt eng beieinander lagen, erhielten einen Preis für ihre Teilnahme. Der Wettbewerb läuft jedes Jahr in heimischen Schulen.

 

Bildunterschrift: Vorlesewettbewerb im KWG: Schulsieger ist Sechstklässler Camillo Krog (4. von links). Er wird demnächst seine Schule beim Kreisentscheid vertreten, der im Frühjahr ausgetragen wird.

 

Bild und Text aus dem Westfalenblatt vom 20.12.2017