Kontakt:

Telefon: (05271) 963-7100
Fax: (05271) 963-7120
E-Mail: kwg@hoexter.de

Aktuelles aus dem Schulleben

Die Redaktionen der KWG-Homepage und vor allem die Redaktion der Schülerzeitung "KING'S NEWS" verabscheiden sich in die Sommerferien und wünschen mit diser Digitalausgabe allen schöne und erholsame Ferien.

Download der Digitalausgabe der KING'S NEWS…

In diesen Tagen verreisen? Das geht, wenn man virtuelle Touren unternimmt! Im Rahmen des Quartalsthemas „Die Geozonen der Erde“ haben die Schülerinnen und Schüler des EF-Kurses Erdkunde EKG1 (Herr…

In diesem Jahr fand auch am König-Wilhelm-Gymnasium keine gewöhnliche, aber dafür eine umso herzlichere Abiturentlassung statt. So wurden die Abiturzeugnisse nicht wie üblich in der Schulaula…

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c fertigten für das Fach Deutsch bei Frau Garbe in der Zeit ohne Präsenzunterricht Portfolios zum Thema „Heldensagen lesen und verstehen“ an. Sie…

Bei strahlendem Sonnenschein konnten Schulleiterin Heike Edeler, die stellvertretende Erprobungsstufenkoordinatorin Regina Peiffer sowie die Klassenleitungsteams unsere angehenden Schülerinnen und…

Abi 2012

Die Abiturientia 2012 mit ihren Tutoren Frank Lütkebohmert (li.) und Hubertus Ahrens (re.).

 

Reifeprüfung bestanden
105 Abiturienten verlassen das König-Wilhelm-Gymnasium


105 glückliche Abiturienten haben am König-Wilhelm-Gymnasium ihre Reifezeugnisse in Empfang genommen. Umrahmt wurde dieses Ereignis durch einen stilvoll gestalteten Festakt. Schulleiter Georg Wieners hielt bei der Feierstunde die Eingangsrede. Er gratulierte allen Schülern zu ihrem Erfolg und beschäftigte sich in seiner Rede mit dem Begriff "Adel" aus dem Motto des Jahrgangs: "Westminster Abi: König Wilhelm verabschiedet seinen Adel". Weitere Grußworte an die Abiturienten und ihre Eltern kamen von Bürgermeister Alexander Fischer, dem Elternpflegschaftsvorsitzenden Norbert Weber und dem Schülersprecher Joachim Weber. Vor der Überreichung der Abiturzeugnisse wandten sich noch die beiden Tutoren der Jahrgangsstufe, Hubertus Ahrens und Frank Lütkebohmert, sowie der Jahrgangsstufensprecher Florian Rohner an die Abiturienten und alle anderen Anwesenden.

Folgende Schülerinnen und Schüler haben ihr Abitur bestanden (nicht alle haben einer Veröffentlichung ihres Namens zugestimmt):

Lema Ansari, Julia Balzer, Felix Berens, Ida Berg, Marie Bierbüsse, Jana Bilstein, Alexander Böddeker, Alexander Böhner, Karolin Bolte, Stefan Bräcker, Elsa Brandt, Ann-Christin Brillo, Margaretha Bunse, Vanessa Busche, Peter Dewald, Isabel-Katharina Diercks, Nicolas Dotzauer, Jan Dyballa, André Eilbrecht, Sinah Mareen Elger, Maria Aurelia Elsner, Erich Esau, Florian Ferlemann, Kristian Fettig, Raphael Föst, Saskia Fröhlich, Meike Gartenschläger, Vanessa Geers, Ninja Maria Gerdemann, Larissa Glas, Ruth Graßhoff, Natali Grekov, Waldemar Haan, Jessica Haase, Vanessa Hanke, Lorena Hartmann, Vincent Hogrebe, Jonas Holtemeyer, Jonas Huwe, Sara Jurak, Billie Kantor, Philipp Köhn, Stephanie Korte, Stephan Leineweber, Hannah Linnenberg, Laura Mertens, Carina Müller, Fabian Müller, Helena Multhaup, Matthias Nelles, Josef Neumann, Pia Niemann, Julia Nolte, Galip Özdemir, Lena Panten, Patrick Pelzer, Constantin Pfeiffer, Fabian Potthast, Marius Rasche, Florian Rohner, Tobias Rotermund, Frederik Rüther, Jana Schiwek, Niklas Schlieker, Florian Schlüter, Theresa Schmaus, Daniel Schmidt, Kathrin Schmitt, Hannah Schmitz, Jana Maria Schuster, Nils Schwickardi, Nikita Seibel, Patrick Skatulla, Jana Lisa Spoddig, Freya Stadermann, Lara Stadermann, Daniel Steinmann, Quentin Stiewe, Julia Struck, Annika Tenkhoff, Nils Tolle, Dennis Tovote, Gunther van Dyk, Lisa-Marie Voss, Mareike Wagner, Liesa Warneke, Sören Weber, Christa Weisenburger, Carolin Werner, Valerie Westbomke, Aline Wittkämper, Lorenz Woltering, Johannes Zlatkov und Elena Zompi.

 

 

Abiturrede der Tutoren


Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, verehrte Anwesende,
mit dem heutigen Tag endet für den Abiturjahrgang 2012 ein Lebensabschnitt, und ein neuer beginnt. Das haben die meisten von Euch, liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, vielleicht schon daran gemerkt, dass die bisherige Konstante, der Fixpunkt in eurem Leben, nämlich der Besuch der Schule – meistens sogar regelmäßig – nicht mehr Bestandteil eures Lebens ist.
Schließlich seid ihr circa zwei Drittel eures bisherigen Lebens zur Schule gegangen! Alle haben sich sicherlich darauf gefreut, einige waren aber vielleicht etwas verunsichert, was sie mit der gewonnenen Zeit anfangen sollten, bot dieses tägliche Ritual doch einen festen Ankerpunkt in der Planung des Tagesrhythmus, denn schließlich musstet ihr ja irgendetwas tun.
Nach der Grundschule und dem Besuch des Gymnasiums seid ihr nun beim Abitur angekommen. „Abitur“ leitet sich – für alle Nicht-Lateiner: jetzt gut aufpassen – aus dem Passiv des Verbs abire „davongehen, abgehen“ ab. Daher ist der jetzige Zeitpunkt eine gute Gelegenheit, kurz nachzudenken, was war und was sein wird, bevor ihr davongeht, wegrennt?, bevor ihr also abgeht.
Abi 2012Meine Mutter sagte immer zu mir: „Nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernst du!“ Meine Mutter steht hier symbolisch für alle Mütter und Väter dieser Erde, die diesen Satz so oder so ähnlich bereits von ihren Eltern gehört haben. Die Sprachwissenschaft nennt das eine „antithetische Gegenüberstellung“. Vielleicht könnte man jetzt ableiten: Schule ist der Ort, an dem kein Leben stattfindet. Aber das würde dann doch zu weit gehen.
Naheliegender ist die Frage: Was habt ihr denn nun gelernt fürs Leben? In den Abitur-Vorgaben einiger Fächer finden sich folgende, willkürlich ausgewählte Themen: Regulation der Genaktivität am Beispiel der Prokaryonten; Protolysen als Gleichgewichtsreaktionen; die Entwicklung epischer Texte; The interest of young audiences in Shakespeare; Bildungs- und schultheoretische Perspektiven nach PISA; Occupation et Résistance; Standard-Skalarprodukt mit den Anwendungen Orthogonalität; gesundheitlicher Nutzen und Risiken des Sporttreibens sowie funktionelle Bewegung in Sport- und Alltagsmotorik, und so weiter.
Und zum Abitur habt ihr gelernt, dass man jeden Begriff des Schulalltags mit der Vorsilbe „Abi“ ergänzen kann. So wurde aus Klausur „Abiklausur“, aus Prüfung „Abiprüfung“ und aus dem Zeugnis ein „Abizeugnis“, um klar zu signalisieren, dass nunmehr das Ende des Lebensabschnitts bevorsteht und um die Wichtigkeit dieses Ereignisses – manchmal sicherlich auch überspitzt – darzustellen. Und da sogar aus „Westminster Abbey“ „Westminster Abi“ wurde, kann man feststellen, dass dieses Lernziel erfolgreich erreicht wurde.
Ihr hattet euch bei eurem Musikabend für eine rückblickende Betrachtung eurer Schulzeit entschieden. Auch wir möchten kurz einen Blick zurückwerfen. 2003, im Jahr eurer Einschulung am KWG, war der Baum des Jahres „Alnus glutinosa“ (die Schwarzerle). Sie wurde gewählt, da sie wie keine andere Baumart für eine naturgerechte, nachhaltige Waldwirtschaft steht und auf die Empfindlichkeit von Bäumen gegenüber Umweltveränderungen hinweist. Sie macht Beeinträchtigungen durch Beschränkungen in ihrem Lebensraum deutlich und fordert zu Lösungen auf. – Soweit der NABU, Wikipedia sei Dank.
Eines der Unwörter des Jahres 2003 war „Angebotsoptimierung“, eine Beschönigung von Dienstleistungsminderungen auch unter Inkaufnahme von Arbeitsplatzabbau. Und 2011 hat sich an der Auswahl der Bäume und Unworte des Jahres nicht viel geändert. Baum des Jahres ist die „Schöne Else“ (Elsbeere), in deren lateinischem Namen das Wort „Bauchschmerzen“ vorkommt. Eine der seltensten Pflanzen Deutschlands! Das Unwort war „alternativlos“.
Wir finden, dass sowohl die Bäume als auch die Unwörter des Jahres fast schon symptomatisch stehen für die Welt, in die ihr nun „abgeht“. Anscheinend hat sich seit eurer Einschulung nicht viel verändert. Die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen unter besonderer Berücksichtigung des Menschseins in der heutigen Welt wurden euch sozusagen schon mit in die KWG-Wiege gelegt und sollten euch die folgenden Jahre ständig im Unterricht begleiten. Vor allem ging es jedoch darum, euch Alternativen aufzuzeigen. Vielleicht bereitet die Schule ja doch auf das künftige Leben vor?Abi 2012
Diese These lässt sich anhand einiger Facharbeitsthemen aus der 12 belegen: Ich hatte vorher zum Beispiel nie etwas von dem „Löwen-Tiger-Hybriden“ LIGER und dessen „geno- und phänotypischer Ausprägung“ gehört. Auch die „Wahrscheinlichkeiten bei ‚Black Jack‘“ erschließen sich nicht automatisch, ebenso wenig wie „Das Verständnis von ‚Hölle‘ im Wandel der Zeit, erarbeitet unter Einbeziehung einiger Interviews von Menschen aus Höxter“. Und nur für Eingeweihte verständlich ist der lapidare Titel „Vedische Mathematik“.
Sicherlich zählen zu den Errungenschaften eurer Schulzeit auch die unzähligen Fremdwörter, die ihr gelernt habt, mit denen man auch mal Fachkenntnisse bei völliger Unwissenheit vorspielen konnte. Für diejenigen von euch, die eine akademische Laufbahn anstreben, können wir nur empfehlen, diese Fähigkeit noch weiter zu optimieren.
Selbst ich als euer Lehrer habe viel gelernt in eurem Schulleben. Auf meine Frage, was man in einem französischen Supermarkt unbedingt kaufen sollte, sagte mir ein Schüler: „Beaucoup de vin“. Ich konnte diesen Artikel dann aber leider nicht finden!  Außerdem habe ich gelernt, dass Schülerinnen und Schüler Verantwortung tragen können und auch wollen. Das haben mir die Vorbereitungen zur Studienfahrt eindrucksvoll gezeigt.
Man muss also nicht so pessimistisch in die Zukunft schauen. Daher zum Schluss noch ein positiver Aspekt: Die meisten von Euch sind – nach dem chinesischen Horoskop – im Zeichen des Affen geboren. Affen sind sehr verspielte Wesen, die es lieben, ihren Verstand einzusetzen. Der geistig sehr bewegliche Affe kann Probleme rasch lösen und setzt diese Fähigkeit auch gerne für andere ein. Affen verfügen über ein großes Selbstvertrauen und sind stets bereit, aus ihren Fehlern zu lernen. Affen können ernsthaft sein, denn sie sind gute Zuhörer und Ratgeber, die jederzeit bereit sind, Probleme anzupacken. – Könnte man „Affen“ einfach durch „unsere Schüler“ ersetzen?
Die globalisierungskritische Organisation attac hat die Parole „Eine andere Welt ist möglich“. Wir glauben, dass sich Vorreiter dieser anderen, ansehnlicheren Welt gerade auf Grund dieser astrologischen Vorzeichen aus euren Reihen rekrutieren lassen müssten: Menschen mit Bildung und sozialen Kompetenzen, Menschen, die „wissen, was abgeht“ und bei Stichworten wie „Globalisierung“ oder „Umwelt“ spüren, dass sie angesprochen sind, mehr Einfluss und Verantwortung haben.
Wir hoffen, ihr habt das Zeug, wesentliche Änderungen und Verbesserungen herbeizuführen, wenn ihr nun also „weggeht“. In diesem Sinne wünschen wir euch ein schönes Leben.

Eure Tutoren
Hubertus Ahrens und Frank Lütkebohmert

 

 

Reise durch die Schulzeit

Unterhaltsamer 13er-Musikabend am KWG Höxter

 

Abi 2012Unter dem Motto "Won't forget these days" (Ich werde diese Tage nicht vergessen) hat die Jahrgangsstufe 13 des König-Wilhelm-Gymnasiums die Besucher des Musikabends mit auf eine Reise durch die Schulzeit genommen.

"Unser Musikabend war eine musikalische Rückblende von der Einschulung am KWG durch alle Schuljahre bis zum Abitur", erklärte Frederik Rüther aus der Jahrgangsstufe. Seit Anfang des Jahres hatte der Jahrgang für den Abend geprobt, der am letzten Schultag vor den Osterferien in der Aula stattgefunden hat.
Für die musikalischen Höhepunkte sorgten neben den 13ern die Lehrer, die KWG-Bigband und die Band mit Carl Grübel (Schlagzeug), Kristopher Kruska (Gitarre) und Daniel Schmidt (Bass).

Zwischen den einzelnen Liedern führten Philipp Köhn, Ida Berg, Erich Esau, Daniel Steinmann und Christa Weisenburger als Rentner durch den Abend und erinnerten sich humorvoll an die eigenen Erlebnisse während der Schulzeit. Die angehenden Abiturienten stellten beim Musikabend wichtige Stationen ihrer eigenen Schulgeschichte dar: Einschulung im Jahr 2003, Klassenfahrten, erste Liebe, Tanzkurs, die Pubertät, Auslandsjahr, Jahrgangsstufenfahrt nach Frankreich in die Provence (2011) und die Abiturzeit wurden musikalisch aufbereitet.

Die Besucher in der vollbesetzten Aula klatschten von Beginn an bei jedem Beitrag mit und honorierten die guten Leistungen der Schüler mit viel Applaus.

Filmmusik, Medleys, Musicals, Schlager, Klassiker und Charthits aus den vergangenen Jahren boten in der Mischung einen abwechslungsreichen und spannenden Abend. Unter anderem waren die Musikstücke von "König der Löwen", "Time Warp" (aus der Rocky Horror Picture Show), "Sexbomb" (Tom Jones), "Billionaire" (Bruno Mars), "I want it that way" (Backstreet Boys), "Aux Champs-Elysées" (Joe Dassin) und "I'm sexy and I know it" (LMFAO) zu hören.

Zum Abschluss präsentierte sich noch einmal die gesamte Jahrgangsstufe 13 mit dem bekannten Ohrwurm "Won't forget these days" von Fury in the Slaughterhouse auf der Bühne und rundete den gelungenen Abend ab.

 

Frederic Weber, Westfalen-Blatt vom 03.04.2012

 

Abi 2012

 

 

13er-Jahrgang des König-Wilhelm-Gymnasiums Höxter hat beim 1 Live-Schulduell mitgemacht


Den Sänger Casper für ein exklusives Konzert an die eigene Schule holen. Diesen Traum können sich die Schüler der Jahrgangsstufe 13 des König-Wilhelm-Gymnasiums beim Einslive-Schulduell nicht erfüllen.

"Die Teilnahme unserer Schule beim Schulduell hat Tradition. Klar, dass wir auch mitmachen", sagte Vanessa Busche, die das KWG beim Schulduell des Radiosenders 1 Live (WDR) angemeldet hat. 500 Abschlussjahrgänge aus dem gesamten Bundesland nehmen beim Schulduell teil.
Nadine Scholz und ihre Kollegen Elena und Lukas vom Radiosender 1 Live stellten den Jugendlichen die Fragen. Die angehenden Abiturienten hatten die Aufgabe, mit Buchstabenkarten (alle Buchstaben des ABC sowie die Umlaute und ß) auf dem Schulhof möglichst schnell und richtig buchstabiert die Antworten auf fünf Fragen zusammen zu stellen. Unter dem Applaus der gesamten Schule konnten vier der fünf Fragen von den Jugendlichen richtig beantwortet werden. Der Vorname des Moderators Arnd Zeigler von Einslive wurde mit "dt" am Ende falsch gebildet, was das Ausscheiden bedeutete. Auch die Zeit von 23,64 Sekunden reichte nicht für einen Rang unter den fünf besten Schulen, die in die Endausscheidung einziehen und um das Casper-Konzert kämpfen werden.

Westfalen-Blatt vom 02.03.2012

Abi 2012

Die Schüler der Jahrgangsstufe 13 des KWG haben Spaß beim Schulduell des Radiosenders 1 Live. Der Sänger Casper wird aufgrund des Ausscheidens nun nicht nach Höxter kommen. Foto: F. Weber

 

 

Der Abijahrgang hat eine Homepage: Abitur 2012

Aktuelle Informationen während der Schulschließung aufgrund des Corona-Virus

  • A: Wiederaufnahme des Unterrichs (Stand 24.06.2020)
  • B: digitale Lernaufgaben (aktualisiert am 17.04.2020)
  • Busverkehr
  • C: Abitur 2020 (aktualisiert am 22.04.2020)
  • D: Schulfahrten/Schulveranstaltungen (Stand 03.06.2020)
  • E: Leistungsbeurteilung, Versetzung, Zeugnisausgabe (Stand 17.06.2020)
  • F: Links und Materialien zum digitalen Lernen zuhause – OHNE GEWÄHR!
  • Hilfsangebote

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Seit gestern, 23.06.2020, wissen wir aus den Veröffentlichungen des Schulministeriums, dass wir nach den Ferien einen regulären Schulstart planen können. Im kommenden Schuljahr 2020/2021 soll unter Beachtung des Infektionsgeschehens wieder ein weitgehender Regelberieb als Präsenzunterricht ermöglicht werden. Wir hoffen, dass wir am 12.08. mit allen Lerngruppen am KWG regulär starten können und bereiten uns aber auch darauf vor, dass es aufgrund von aktuellen Ereignissen auch noch einmal Änderungen geben kann. Am letzten Schultag (26.06.2020) wird es einen Elternbrief mit näheren Erläuterungen geben.

Seit dem 11.05.2020 sind die Schülerinnen und Schüler der Q1 endlich wieder in die Schule und ab Montag, 25.05.2020, starten wir in die regelmäßige Präsenzphase mit allen Jahrgängen. Aufgrund der Vorgaben des Schulministeriums, und um alle Hgienevorschriften einhalten zu können, muss es durch tageweises Rollieren eine Mischung aus Präsenz- und Distanzlernen geben. Im Elternbrief sind die Präsenztage bereits kommuniziert worden. Wir werden tlw. die Lerngruppen auf mehrere Räume aufteilen müssen, damit immer ein Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden kann. Vor allem in den Jahrgängen der Erprobungsstufe werden dann auch Lehrkräfteteams in den Klassen eingesetzt sein. Klassenarbeiten  werden in der SI nicht mehr geschrieben. In den Elternbriefen für die Erprobungsstufe und die Mittelstufe finden Sie weitere Informationen zum Wiedereinstieg. Die Einführungsphase wurde vom Oberstufenteam per E-Mail informiert. Für die Oberstufe wird der Unterricht vorrangig in der Sporthalle und in der Mensa oder Aula stattfinden. Auf diese Weise müssen die Kurse nicht auf mehrere Lerngruppen aufgeteilt werden.

Um alle Hygienestandards einzuhalten, wurden umfangreiche Vorbereitungen getroffen. Auf den Fluren, im Treppenhaus und auf den Gemeinschaftsflächen müssen Masken getragen werden. Die Verkehrsunternehmen erinnern an die Maskenpflicht in Bus und Bahn und an Haltestellen.
Sofern Schülerinnen und Schüler eine Corona-relevante Vorerkrankung haben oder mit Angehörigen mit entsprechenden Vorerkrankungen in häuslicher Gemeinschaft leben, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht.  Bei Vorerkrankungen entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Bei grippeähnlichen- oder Erkältungssymptomen oder bei einem  Verdacht von Corona-Erkrankungen im häuslichen Umfeld darf die Schule nicht besucht werden.
In diesen Fällen informieren Sie uns bitte umgehend.

Auch auf der Informationsseite des Schulministeriums finden Sie wichtige Informationen. Damit wir im Gespräch bleiben, nehmen Sie bitte bei Rückfragen oder Unsicherheiten mit uns telefonisch oder per Mail Kontakt auf.

Bleiben Sie und Ihre Liebsten gesund!
Heike Edeler und Hans Nicolas (Schulleitung)

Auch wenn kein regulärer Unterricht stattfindet, werden Lernaufgaben für alle Lerngruppe bereitgestellt. Dazu nutzen wir die Plattform „Nextcloud“, mit der wir seit einiger Zeit am KWG arbeiten. Sie haben über die Klassenleitungen und Tutor_innen einen Link erhalten, mit dem Sie / Ihr Kind die Nextcloud im Browser für die Klasse Ihres Kindes öffnen können / kann. Dort finden Sie Lernaufgaben für die jeweiligen Fächer. Sie erhalten dort auch die E-Mail-Adressen der Lehrkräfte. Darüber können Sie kommunizieren und auch bearbeitete Aufgaben zurücksenden. Das Angebot wird von allen Lehrkräften weiter ergänzt.  Mit den in angemessenem Umfang bereitgestellten Aufgaben soll erreicht werden, dass der Unterricht nach Beendigung der derzeitigen Maßnahmen nach Möglichkeit ohne großen Vorlauf wiederaufgenommen werden kann. Die Bearbeitung der Aufgaben ist verbindlich und wird von den Lehrkräften nachgehalten. Knüpft der Unterricht nach Wiederbeginn an die bearbeiteten Aufgaben an, so werden die Leistungen, die dann, auch infolge des häuslichen Arbeitens, aus dem Unterricht erwachsen, bewertet werden. Selbstverständlich werden gelungene Ausarbeitungen, Präsentationen etc., die zu Hause erstellt wurden und in den späteren Unterricht einfließen, belohnt!
Wenn es z. B. bzgl. der Weiterleitung oder Bereitstellung der Aufgaben Fragen oder Probleme gibt, wenden Sie sich bitte an die Fachlehrkräfte oder die Klassen- oder Jahrgangsstufenleitung. Natürlich steht Ihnen auch die Schulleitung zur Verfügung. Alle Lehrkräfte sind per Mail erreichbar.

Ab dem 23.04.2020 gilt der normale Bus- und Zugfahrplan. Bitte versucht, soweit das möglich ist, Abstand zu halten (1,5 Meter)! Bitte tragt einen Mund-Nasen-Schutz.

Für Schülerinnen und Schüler aus den Ortschaften Fürstenberg und Boffzen: Die Verstärkerfahrten morgens um 7:08 Uhr und 7:13 Uhr werden vorerst nicht gefahren. Bitte nutzt morgens die Fahrten (ab Haltestelle Fürstenberg) mit Abfahrt um 6:45 Uhr und 6:52 Uhr und mittags die Fahrten mit Abfahrt (Haltestelle Weserbrücke) ab 13:25 Uhr! Hier findet ihr den Busfahrplan.

Die Abiturprüfungen beginnen drei Wochen später ab Dienstag, 12. Mai 2020 und dauern bis zum 25. Mai 2020. Die neuen Termine sind unten aufgeführt.
Die Konferenz des Zentralen Abiturausschusses (ZAA), mit dem Schülerinnen und Schüler zur Abiturprüfung zugelassen werden, ist für alle Schulen neu auf den 7. Mai 2020 festgelegt. Die Zeugniskonferenz findet erst nach den Osterferien statt und das offizielle Ende der Unterrichtszeit der Q2 wurde auf den 08. Mai 2020 verschoben. Die externe Zweitkorrektur im Fach Englisch (sowohl LK als auch GK) entfällt. Auch die verpflichtende Abweichungsprüfung entfällt.
Die Abiturientinnen und Abiturienten haben ab Donnerstag, 23.04.2020, die Möglichkeit, sich in der Schule im Rahmen von unterrichtlichen Angeboten auf das Abitur vorzubereiten. Dieses Angebot ist freiwillig und bezieht sich nur auf die Kurse, in denen Abiturprüfungen abgelegt werden. Die Schüler_innen der Q2 wurden bereits über den genauen Zeitplan informiert. Ein Unterricht nach dem regulären Stundenplan ist nicht vorgesehen. Die Schulbusse sollen ab dem 23.04. wieder regulär fahren.

Um in dieser Zeit Transparenz zu schaffen, haben alle Schülerinnen und Schüler der Q2 in der letzten Woche vor den Osterferien einen Überblick über den aktuellen Leistungsstand in allen Fächern erhalten.

Termine der Abiturklausuren:

Fach Kursart Termin
Biologie, Chemie, Physik LK und GK 12.05.
Deutsch LK und GK 13.05.
Erdkunde, Pädagogik, Geschichte LK 14.05.
Französisch GK 15.05.
Englisch LK und GK 19.05.
Spanisch GK 20.05.
Mathematik LK und GK 22.05.
Erdkunde, Pädagogik, Geschichte, Sozialwissenschaften, Religion GK 25.05.

 Termine für die Nachschreibeklausuren

Fach Kursart Termin
Biologie, Chemie, Physik LK und GK 26.05.
Englisch LK und GK 27.05.
Französisch GK 28.05.
Deutsch LK und GK 29.05.
Erdkunde, Pädagogik, Geschichte LK 04.06.
Mathematik LK und GK 05.06.
Spanisch GK 08.06.
Erdkunde, Pädagogik, Geschichte, Sozialwissenschaften, Religion GK 09.06.

Durchführung von Schulfahrten ins Ausland nach den Sommerferien (Erlass MSB 28.05.2020)

Das Schulministerium NRW hat per Erlass für alle öffentlichen Schulen am 29.05.2020 geregelt, dass alle ein- und mehrtägigen Klassenfahrten, Studienfahrten und Schüleraustausche ins Ausland, die im Zeitraum vor den Herbstferien geplant waren, abzusagen sind. Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt die Stornierungskosten. Neue Schulfahrten in das Ausland dürfen zunächst bis zu den Herbstferien nicht gebucht werden. Dies betrifft aktuell die Studienfahrt der Q2 zu Beginn des nächsten Schuljahres. Das bereits eingezahlte Geld wird selbstverständlich zurückerstattet. Die Auszahlungen durch das Land NRW werden allerdings erst ab September 2020 beginnen. Leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine verlässliche Aussage dazu treffen, ob oder wann diese Fahrten eventuell nachgeholt werden können und dürfen. Diese Fahrt ist immer ein besonderes Highlight der Schulzeit, aber mit Blick auf dynamische Lageentwicklung in der Corona-Panademie und den daraus resultierenden vorsorgenden Maßnahmen ist eine Prognose zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich.

Leider dürfen entsprechend eines Erlasses des Schulministeriums vom 24.03.20 in diesem Schuljahr keine Schulwanderungen, Schulfahrten oder internationale Begegnungen mehr stattfinden. Auch fast alle außerschulischen Veranstaltungen (z. B. Besuche von Museen, Messen, kulturelle oder sportliche Veranstaltungen oder Projekte mit außerschulischen Partnern) müssen abgesagt werden.
Die Lehrkräfte, die die Fahrten oder Veranstaltungen organisieren, sind mit den Klassen und Schülergruppen in Kontakt und werden Sie informieren, sobald es etwas mehr Klarheit bzgl. der Kostenerstattungen gibt. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies etwas Zeit in Anspruch nehmen wird.

 

 

Zeugnisausgabe:

Die Zeugnisse werden am jeweils letzten Präsenztag der Klasse von der Klassen- / Jahrgangsstufenleitung ausgegeben:

JG 9: 22.06.2020; JG 8: 23.06.2020; JG 7: 24.06.2020; JG 6: 25.06.2020; JG 5: 26.06.202; Q1: 24.06.2020; EF: 26.06.2020

Notenmitteilung:

Im Präsenzunterricht erhalten alle Schüler_innen eine Mitteilung zum Leistungsstand. Wenn sich Schüler_innen und Fachlehrkräfte nicht mehr im Präsenzunterricht sehen können, nehmen die Fachlehrkräfte  Kontakt mit den Familien auf, falls sich die Note im Vergleich zum Halbjahresergebnis verschlechtert hat oder bei denen die Note 4- oder schwächer auf dem Zeugnis stehen wird.

Sekundarstufe I: Übergang in die nächsthöhere Klasse, Versetzung, Wiederholung

Das Schulministerium hat für dieses Schuljahr festgelegt, dass die Schüler_innen ohne Versetzung in die nächsthöhere Klasse 7- 9 übergehen, es sei denn, die Versetzung ist mit einem Abschluss (z.B. mittlere Reife) oder einer Berechtigung verbunden. Die Klassen- / Jahrgangsstufenkonferenz wird aber den Verbleib in der bisherigen Klassenstufe empfehlen, wenn ein_e Schüler_in dadurch besser gefördert werden kann. Die letzte Entscheidung treffen die Eltern oder die volljährigen Schüler_innen.
Leistungsbewertung: Die Leistungen der Schülerin oder des Schülers sollen im zweiten Schulhalbjahr auf der Gesamtentwicklung während des ganzen Schuljahres unter Einbeziehung der Zeugnisnote im ersten Halbjahr beruhen. Engagierte und gute Leistungen während des „Lernens aus der Distanz“ sollen positiv berücksichtigt werden können. Verbesserungsprüfungen und Nachprüfungen über das gewohnte Maß hinaus sollen es erlauben, den Abschluss oder die Berechtigung nachträglich zu erwerben. Wiederholt ein_e Schüler_in freiwillig das Schuljahr 2019/2020 oder tritt spätestens am Ende des ersten Schulhalbjahres 2020/2021 in die vorherige Klasse zurück, soll dies nicht auf die Höchstverweildauer angerechnet werden.

Sekundarstufe II: Leistungsnachweise und Leistungsbewertung, Nachprüfung

Die landeseinheitlich zentral gestellte Klausur in der Einführungsphase entfällt. Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2019/2020 die Einführungsphase besuchen, gehen ohne Versetzung in die Qualifikationsphase über. Im zweiten Schulhalbjahr der Q1 wird nur eine Klausur in den schriftlichen Fächern geschrieben. Bei der Bildung der  Kursabschlussnote aus den Endnoten beider Beurteilungsbereiche (schriftliche / sonstige Leistungen) kann zugunsten der Schülerin oder des Schülers abgewichen werden. Nachprüfungen in Fächern mit vier oder weniger Punkte der einfachen Wertung sind möglich. Eine Nachprüfung ist nicht möglich in Fächern, die mit null Punkten abgeschlossen wurden.

Nachprüfung zum Erwerb von Abschlüssen der Sekundarstufe I: Eine Zulassung zur Nachprüfung zum Erwerb eines dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschlusses oder des mittleren Schulabschlusses ist auch dann möglich, wenn die Verbesserung um eine Notenstufe in mehr als einem Fach erforderlich ist, um einen Abschluss oder eine Berechtigung zu erwerben. Es finden dann mehrere Prüfungen statt.

Erwerb der Fachhochschulreife (schulischer Teil): Zur Nachprüfung für den Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife liegen erweiterte Möglichkeiten vor.

Beratung: Leider kann es in diesem Schuljahr keinen regulären Elternsprechtag mehr geben. Die Klassen- und Jahrgangsstufenleitungen, die Erprobungs-, Mittel- und Oberstufenkoordination steht genauso wie die Schulleitung für Beratungsgespräche zur Verfügung. Wir werden in jedem Fall eine individuelle Möglichkeit finden eine gründliche Beratung durchzuführen.

 

10 Tipps für Eltern: Lernen mit Kindern
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_zehn-Tipps-Lernen/index.html

Aktuelle Zusammenstellung „Zuhause lernen mit Planet Wissen“:
https://www.planet-wissen.de/sendungen/planet-wissen-homeschooling-104.html

Überblick über das ARD-weite Angebot, das sowohl Ausstrahlungen im TV, Inhalte in der ARD Mediathek also auch Onlineangebote umfasst:
https://www.daserste.de/specials/service/schule-daheim-lernangebote-schueler-corona-krise100.html

Angebot des WDR: www.planet-schule.dewww.wdr.de/schule/digital und in der Mediathek des WDR findet man fachbezogene Inhalte und Lernangebote (Lernspiele, Apps, Simulationen).

Auf dem Deutschen Bildungsserver finden sich weitreichende Angebote digitaler Angebote:
https://www.bildungsserver.de/Digitales-Lernen-zuhause-12754-de.html#Medien_und_Lernprogramme_fuer_die_weiterfuehrenden_Schulen

Die BR Mediathek bietet ein großes Video-Lernangebot, mit dem Schüler*innen für die einige Fächer, wie Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie oder Chemie online lernen können. https://www.br.de/mediathek/rubriken/themenseite-schule-daheim-100

Online-Spiele der Bundesarbeitsgemeinschaft Politische Bildung Online:
https://www.politische-bildung.de/politische_bildung_spiele.html

MINT:
Interaktive Bildschirmexperimente: https://tetfolio.de/NRW-Physik-Experimente
Lernplattform Physik: https://www.leifiphysik.de/
Simulationen: https://phet.colorado.edu/de/simulations/category/chemistry
Lust zum Programmieren? Programmieren mit der Maus: https://programmieren.wdrmaus.de/welcom

Auch Sport- und Bewegungsangebote sollten mitbedacht werden!
Fit durch die Krise: https://www.schulsport-nrw.de/home.html

Mit einem neuen Online-Programm "ALBAs tägliche Sportstunde" bringen wir Bewegung, Spaß und Bildung in diesen für uns alle ungewohnten Alltag: https://www.albaberlin.de/news/details/reaktion-auf-coronavirus-alba-berlin-startet-taegliche-digitale-sportstunde-fuer-kinder-und-jugendlic/
 
Darüber hinaus gibt es zahllose kommerzielle Angebote von z. B. Schulbuchverlagen, die während der Corona-Zeit tw. kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Das Beratungsteam des KWG ist für euch und Sie auch in dieser Zeit da! Hier finden Sie wichtige Hilfestellungen, Ansprechpartner und Kontakte.

Der Kreis Höxter bietet ab sofort ein Corona-Sorgentelefon unter der Rufnummer 05271 – 9 65 65 65 mit professioneller, psychosozialer Fachberatung an. Hier erhalten Sie nähere Informationen.

KWG-Kunstgalerie: Aktuelle Werke unserer Schülerinnen und Schüler (Zufallsbild)

  • Kira Lippelt, 5b, Pirateninsel

    Kira Lippelt, 5b, Pirateninsel

  • Lennox Düker, 6b

    Lennox Düker, 6b

  • Elias Peiffer, 5b

    Elias Peiffer, 5b

  • 1
  • 2
  • 3

Wir kooperieren mit unseren Partnern:

  • Forum Jacob Pins

  • KulturScoutsOWL

  • DFB Partnerschule des Fußballs

  • Musikschule Höxter

  • Kooperation IHK–Schule–Wirtschaft

  • Handball- und Leichtathletik-Club Höxter e.V.

  • Medienscouts NRW

  • Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds

  • Stellwerk Corvey e. V.

  • b!lab Beverungen