Donnerstag, 05 Mai 2022 15:29

Gesundheit trotz(t) Digitalisierung – KWG-Jungforscherinnen veröffentlichen Gesundheitstipps

In diesem Schuljahr sind die Mädchen gegenüber den Jungen zumindest am KWG bei „Jugend forscht“ klar in der Überzahl und zeigen eindrucksvoll: auch Mädchen können MINT! Annabel Weis und Lina Kniffki aus der Jahrgangstufe 9 konnten sich zudem für den Landeswettbewerb qualifizieren und erhielten dort den Sonderpreis „Forschungspraktikum“ für ihre Arbeit über „Gesundheit im Lockdown“.

Gleich in drei „Jugend forscht“-Projekten untersuchten KWGlerinnen in diesem Schuljahr mithilfe von Fragebögen, Selbstversuchen und verschiedenen Messungen die Gesundheit ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. Aber auch nach dem Wettbewerb geht ihre Forschung weiter. Das vorläufige Ergebnis, in dem alle drei Projekte ihre bisherigen Ergebnisse einbrachten, ist nun ein Ratgeber, der an die Schülerschaft des König-Wilhelm-Gymnasiums gerichtet ist.

Der Ausgangspunkt für die „Jugend forscht“-Projekte war die Corona-Pandemie, besonders der Lockdown und das Homeschooling mit ihren negativen Begleiterscheinungen. Bald erkannten die Schülerinnen, dass weniger Bewegung an der frischen Luft, lange Zeiten vor Bildschirmen und weniger „echte“ soziale Kontakte nicht nur ein Problem der Corona-Pandemie, sondern auch eine Folge der zunehmenden Digitalisierung in Schule und Alltag sein kann. Und während die Corona-Pandemie sich vielleicht bald ihrem Ende nähert, steht die Digitalisierung von Schule erst am Anfang ihrer Entwicklung.

Unsere Schülerinnen sind der Meinung, dass es nicht ausreicht, in der Schule zu lernen, wie man das Tablet und den Computer für schulische Zwecke nutzt. Sie wollen, dass ihre Mitschülerinnen und Mitschüler auch darüber aufgeklärt werden, wie negative Folgen einer zunehmenden Digitalisierung auf den Körper und den Geist vermieden werden können.

So klärt der Ratgeber über mögliche Probleme auf und gibt konkrete Tipps, wie z. B. Methoden zum besseren Einschlafen oder Dehnübungen als Ausgleich zum vielen Sitzen. Die Broschüre wird in den nächsten Tagen in den Klassen und Kursen verteilt.

 

v. l.: Antonia Jenneckens, Rebecca Annabel Weis, Lina Kniffki, Cindy Polischuk (alle Jgst. 9) v. l.: Antonia Jenneckens, Rebecca Annabel Weis, Lina Kniffki, Cindy Polischuk (alle Jgst. 9)